Jemanden mit dem @-Zeichen taggen

Um eine Person schnell zu einer Konversation hinzuzufügen, können Sie sie @erwähnen – geben Sie @ (z. B. @sally.smart@smartsheet.com) in den Kommentar ein, um diese Person zu taggen. Sie erhält eine Benachrichtigung mit einem Link zu dem Kommentar im Blatt.

Der Empfänger Ihres Kommentars wird basierend auf seinen eigenen Benachrichtigungseinstellungen benachrichtigt. Weitere Informationen zu Benachrichtigungseinstellungen finden Sie unter Empfang von Benachrichtigungen in Smartsheet konfigurieren.

HINWEIS: Wenn Sie jemanden @erwähnen, für den das Blatt nicht freigegeben ist, erhalten Sie eine Nachricht, dass nur Personen, für die das Blatt freigegeben wurde, Benachrichtigungen über @Erwähnungen erhalten. Der Kommentar wird unabhängig davon hinzugefügt, ob Sie das Blatt für die Person freigeben oder nicht. Die Person erhält jedoch nur dann eine Benachrichtigung, wenn das Blatt für sie freigegeben wurde.

Wer kann diese Funktion nutzen?

Symbol „Berechtigungsanforderungen“ Benutzer mit Berechtigung als Inhaber, Verwalter oder Bearbeiter können Kommentare erstellen und beantworten. Ein Blatt muss für Sie freigegeben sein, damit Sie eine Benachrichtigung erhalten, dass Sie zu einem Kommentar @Erwähnung in diesem Blatt hinzugefügt wurden.


Direkt aus einer E-Mail auf eine @Erwähnung antworten

Wenn jemand mithilfe von @Erwähnung einen Kommentar für Sie hinterlässt, können Sie anhand der folgenden Optionen direkt auf diesen Kommentar antworten:

  • Option 1: Wählen Sie die Schaltfläche In Smartsheet antworten aus.
    Dadurch wird das Blatt in einer neuen Browser-Registerkarte geöffnet. Sie sehen den Kommentar im Konversationsbereich und können dort direkt antworten.
  • Option 2: Antworten Sie direkt auf die E-Mail.

Wenn Sie auf die E-Mail antworten, wird dadurch auch eine Antwort auf den Kommentar in Smartsheet erstellt und der Absender wird mit einer Benachrichtigung @Erwähnung darüber informiert. (Sie bemerken vielleicht, dass die E-Mail-Adresse für die Antwort „Smartsheet Conversation“ mit der E-Mail-Adresse notification++[unique conversation key]@reply.smartsheet.com lautet.)

HINWEIS:

  • Wenn Sie die Berechtigung als „Betrachter“ haben, und Sie eine E-Mail @Erwähnung erhalten, können Sie nicht auf die E-Mail antworten, um einen Kommentar zu erstellen. Sie können nur mit einer E-Mail antworten, wenn Sie die Berechtigung zum Erstellen eines Kommentars für dieses Blatt haben.
  • Der empfangene Kommentar wird im reinen Textformat angezeigt.
  • Sämtliche Anlagen aus der E-Mail werden entfernt. 
  • Wie Sie die Benachrichtigung erhalten, hängt von Ihren eigenen Benachrichtigungseinstellungen ab. Weitere Informationen zu Benachrichtigungseinstellungen finden Sie unter Empfang von Benachrichtigungen in Smartsheet konfigurieren.

Probleme mit E-Mail-Kommentaren durch @-Erwähnung beheben

Im Anschluss finden Sie einige Situationen, in denen ein Fehler auftritt, wenn Sie auf eine mit der @Erwähnung-Funktion generierte E-Mail antworten.

Ihr Kommentar umfasst die Originalnachricht als Teil der Antwort.

Bestimmte E-Mail-Clients sind nicht so optimiert, dass sie die Originalnachricht aus der Antwort ausschließen können. Die folgenden E-Mail-Clients werden für diese Funktion empfohlen:

Microsoft Outlook-Web-App
Microsoft Outlook for Office 365 auf PC – 16.0.12130 und höher
Microsoft Outlook auf Mac – 16.31 und höher
Gmail-Web-App
Microsoft Outlook auf iOS – 4.9.0 und höher
Microsoft Outlook auf Android – 4.0.65 und höher
Gmail-Client auf iOS – 6.0.191006 und höher
Gmail client auf Android – 2019.10.20.278647676

Auch wenn Antworten von anderen E-Mail-Clients als Kommentare in Smartsheet angezeigt werden, enthalten sie vielleicht die Originalnachricht als Teil der erstellten Antwort. Sie können die Originalnachricht vor dem Senden aus Ihrer Antwort entfernen.

Ihre Antwort an Smartsheet kommt zurück.

Um diese Funktion zu verwenden, muss Ihre Antwort über eine Verbindung gesendet werden, die mit Transport Layer Security (TLS) gesichert ist, um sicherzustellen, dass Ihre Daten bei der Übertragung von Ihrem E-Mail-Client an Smartsheet geschützt und verschlüsselt sind. Um sicherzustellen, dass Sie auf @Erwähnungen antworten und Kommentare aus E-Mails generieren können, müssen Sie gemeinsam mit Ihrem IT-Team TLS für Ihren E-Mail-Server aktivieren.

Ihre Antwort fügt dem Blatt keine Kommentare mehr hinzu.

Dies ist dann der Fall, wenn Sie mehr als fünf Mal auf die E-Mail-Benachrichtigung per @Erwähnung geantwortet haben. Um einen möglichen Missbrauch der Plattform zu verhindern, kann eine Person nur begrenzt oft per E-Mail auf eine einzelne Benachrichtigung per @Erwähnung antworten. Wenn diese Obergrenze erreicht ist, müssen Sie in Smartsheet antworten, um einen neuen Kommentar per @Erwähnung zu erstellen, bevor Sie die Konversation per E-Mail fortsetzen können.

Diese E-Mail ist abgelaufen (sie wurde nicht innerhalb von 30 Tagen beantwortet).

Die von @Erwähnung gesendete Benachrichtigungs-E-Mail kann nur 30 Tage lang beantwortet werden. Wenn Sie nach dieser 30tägigen Frist versuchen darauf zu antworten, wird die Antwort zurückgewiesen. Sie müssen einen neuen Kommentar per @Erwähnung erstellen, um die Konversation erneut zu beginnen.

Die Antwort wurde von einer anderen Person als dem gewünschten Empfänger gesendet.

Wenn jemand versucht, von einer E-Mail-Adresse aus auf eine Benachrichtigung per @Erwähnung zu antworten, die nicht mit der E-Mail-Adresse der @Erwähnung übereinstimmt, wird der Kommentar nicht erstellt und es wird möglicherweise ein Fehler ausgegeben. Aus Sicherheitsgründen kann die durch die Funktion @Erwähnung generierte E-Mail nur von der Person beantwortet werden, die @erwähnt wurde.

Kommentar ist länger als 10.000 Zeichen.

Wenn dem Kommentar Text fehlt, ist die E-Mail-Antwort wahrscheinlich länger als die Obergrenze für Kommentare (10.000 Zeichen).

Anlagen aus der E-Mail sind nicht im Kommentar enthalten.

@Erwähnung-E-Mail-Adressen unterstützen keine Anlagen. Wenn Sie eine Anlage zu Ihrem Kommentar hinzufügen möchten, müssen Sie das Blatt öffnen und sie direkt anhängen.